ViLLA TRUTE
039457-39896

Der Ort und die Umgebung

Tanne mit seinen rund 700 Einwohnern ist ca. 500 m über dem Meeresspiegel idyllisch im Tal der warmen Bode gelegen. Bereits 1898 wurde der Ort als "Sommerfrische" bezeichnet. Das kleine Harz-Dorf verfügt über eine reizvolle Landschaft direkt vor der Haustür; die zu langen Wanderungen einlädt und bei schönem Wetter eine herrliche Sicht auf den Brocken, den Wurmberg und die Harzquerbahn ermöglicht. Die Natur ist hier durch die Nähe zum ehemaligen Grenzstreifen fast unberührt geblieben. Rot-weiße Markierungen an den Bäumen erinnern noch an das einstige Sperrgebiet, dass für die Bürger der DDR unzugänglich war.

Die weitere Umgebung steckt ebenfalls voller Kultur und Geschichte. Die Fachwerkstädte Wernigerode und Quedlinburg sowie die Stadt Halberstadt mit ihrem Domschatz befinden sich ganz in der Nähe. Der "Brocken" lädt zur Besteigung ein und erinnert jedes Jahr zur Walpurgisnacht daran, dass auch heute noch die Truten (Hexen) ihr Unwesen in den Harzbergen treiben. Goethe ließ sich seinerzeit auch von diesem Zauber für seinen „Faust“ inspirieren.

Eine weitere Verlockung ist eine romantische Fahrt mit der Harzquerbahn durch die Wälder des Harzes, die vom 2 km entfernten Bahnhof in Sorge gestartet werden kann. Der Weg dorthin führt über herrliche Blumenwiesen, auf denen das Rote Harzer Höhenvieh weidet.

 

   
  

 

 

Der Ort Tanne bietet, mitten in Deutschland gelegen, eingebettet in eine einzigartige und artenreiche Mittelgebirgslandschaft mit Wäldern, Mooren und Fließgewässern, eine ausgezeichnete Grundlage für einen erholsamen und spannenden Urlaub.

www.tanne-im-harz.de